Liebe Hüttenbesucher,

 

im Zuge der Arbeiten kann es zu kleineren Störungen (bspw. durch Lärm) kommen. Dennoch werden wir einen uneingeschränkten Betrieb aufrecht erhalten können und voraussichtlich auch alle Zimmer- und Lagerplätze zur Verfügung stehen haben. Natürlich sind Sie auch herzlich eingeladen, mit anzupacken auf Tübingens höchster Baustelle!

 

Wir wünschen Ihnen einen schönen Bergsommer und viel Spaß und Erholung auf der Tübinger Hütte.

 

Tübingens höchste Baustelle

vergrößern
 

Unsere Hütte – unsere Idee

Unsere Hütte - unsere Aufgabe: In exponierter Lage auf 2.193 Meter trotzt die Hütte seit Jahren Wind und Wetter. Das geht an die Substanz. Um die Hütte zu erhalten, bedarf es nun also - nach 25 Jahren - einer Sanierung. Wichtig ist uns dabei die Urigkeit der Hütte zu erhalten, sie gleichzeitig aber an aktuelle, vor allem ökologische, Anforderungen anzupassen.   Bei einem solchen Sanierungskonzept ist es von Bedeutung, die baulichen Maßnahmen in ein Gesamtkonzept zu integrieren. Das Planungsteam beschäftigt sich dabei mit verschiedenen Möglichkeiten, die die Besonderheiten der Tübinger Hütte für verschiedene Zielgruppen in den Mittelpunkt rückt. Nach einigen Planungstreffen stand fest, welcher Leitsatz die Bauphase- und Konzeptionsphase begleiten soll:   Die Tübinger Hütte ist unser Vereinsstandort für alpine sportliche Betätigung und bietet abseits vom alpinen Trubel das perfekte Umfeld für Ruhe und Erholung für Mitglieder und Nichtmitglieder.   In einer weiteren Konkretisierung w
[mehr...]
 
vergrößern
 

Das Sanierungsteam

Logo-Ehrenamt
Wir freuen uns über ein motiviertes Team. Es besteht sowohl aus langjährig der Hütte verbundenen, als auch aus neuen, vom Projekt begeisterten Ehren- und Hauptamtlichen. Sie werden „Tübingens höchste Baustelle“ in den kommenden Jahren begleiten.   Winfried Epple: Hüttenreferent Als Hüttenreferent der DAV Sektion Tübingen betreut er ehrenamtlich unsere beiden Sektionshäuser. Die Tübinger Hütte wird ihn in den nächsten Jahren dabei wohl ein wenig mehr beschäftigen als Haus Matschwitz. Seine langjährige Erfahrung im Immobilien- und Bauwesen ist für unsere Sektion von großem Vorteil.   Dirk Anhorn: Familiengruppenleiter Dirk kennt nicht nur die Besonderheiten seiner "Murmler", sondern als langjähriges Mitglied auch die der Tübinger Hütte. Als Architekt bei der Atrium GmbH unterstützt er uns vor allem in der Planungsphase.   Hans Reibold: 1. Vorsitze
[mehr...]
 
 
 
nach oben