Leistungsklettern

Bawü-Cup Rockerei

In den Leistungsklettergruppen liegt, wie der Name schon sagt, der Fokus auf systematischem, jugendgerechten Leistungstraining mit Schwerpunkt Wettkampfklettern bzw. Wettkampfbouldern.
Zusätzlich zum zweimaligen Training in der Woche im B12 finden Ausfahrten an den Fels und in andere Hallen statt.
Alle Teilnehmer zahlen den gewöhnlichen Jahresbeitrag für Gorillagruppen von 90€, sowie für jedes Training den jeweiligen Halleneintritt.

Informationen zur Anmeldung

Die wichtigste Voraussetzung für die Teilnahme am Training ist eine sehr große Motivation für Klettern. Darüber hinaus sollte man natürlich ein bereits vorhandenes hohes Leistungsniveau mitbringen.

Mögliche Anwärter können durch ein Probetraining oder die Empfehlung anderer Gruppenleiter Teil des Kaders werden.

Ansprechpersonen:
Sebastian Frey: sebastian[Punkt]frey[Klammeraffe]dav-tuebingen[Punkt]de
Manfred Aberle: manfred[Punkt]aberle[Klammeraffe]dav-tuebingen[Punkt]de
Simon Speidel: simon[Punkt]speidel[Klammeraffe]dav-tuebingen[Punkt]de

 

Die verschiedenen Gruppen

In der Sektion Tübingen gibt es zwei Wettkampfkader. Die kleinen Wettkampf-Gorillas für 9-13-jährige und die großen Wettkampf-Gorillas für 14-18-jährige. In diesen beiden Gruppen konzentriert man sich vor allem auf die Teilnahme an den landesweiten Wettkämpfen (Baden-Württembergische Jugendcups und Kidscups).

Zusätzlich gibt es noch den Perspektivkader. Im Perspektivkader trainieren potenzielle Anwärter auf einen der beiden Leistungskader. Das Training ist dementsprechend etwas weniger leistungsorientiert und es besteht auch keine Wettkampf-Teilnahmepflicht.

Gruppenbild, kleiner und großer Kader

Kleine Wettkampf-Gorillas 9-13 Jahre:
Dienstags und donnerstags von 16:30 - 19:00 Uhr
Leitung: Manfred Aberle, Andi Hartmann

Große Wettkampf-Gorillas 14-18 Jahre:
Dienstags und donnerstags von 18:30 - 21:15 Uhr
Leitung: Sebastian Frey, Jakob Aberle, Meret Stephan, Cora Schubert

Perspektivkader 12-18 Jahre:
Dienstags und donnerstags von 17:45 - 20:15 Uhr
Leitung: Simon Speidel, Till Wiegel, Manuel Herbst, Raphael Zöller, Elisa Reiter