Info

Interview mit GRÜNGOLD

Fragen rund um den Umweltschutz

Das zukunftsträchtige und so wichtige Thema Umwelt steht im Juni beim DAV im Mittelpunkt – klar, dass auch unsere DAV-Partner dabei zu Wort kommen. Wir haben einmal nachgefragt, welchen Stellenwert das Thema Umwelt bei unseren Partnern im täglichen (Arbeits-)Leben einnimmt und wie Sie die großen Herausforderungen zum Umweltschutz angehen und meistern. Vielen Dank an alle Partner, die an unserer Umfrage teilgenommen haben!

 

Als weiteren Partner haben wir die Meistergoldschmiede Grüngold befragt - hier sind ihre Gedanken zum Thema Umwelt.

 

Welche Rolle spielt Umweltschutz bei Ihnen im Unternehmen?

Umweltschutz ist uns sehr wichtig und eines der Themen, die auch in unserem Geschäftskonzept von zentraler Bedeutung sind.

 

image001 (2)

 

Welche Maßnahmen können Sie bereits im Alltag umsetzen?

Die wichtigste Maßnahme für uns ist die Verarbeitung von verantwortungsvoll geförderten Rohstoffen. Da im konventionellen Edelmetall- und Edelsteinabbau große Umweltzerstörungen und extremer Chemikalieneinsatz an der Tagesordnung sind, können wir hier unseren Einfluss besonders effektiv nutzen. Das ist sehr aufwändig und fordert viel Recherche, Buchführung, Zertifizierung etc.

 

Darüber hinaus gibt es natürlich viele Themen, die wir bei uns in der Goldschmiede selbst umsetzen können: Ökostrom, CO2-Kompensation aller verursachten Emissionen über Climatepartner, CO2- neutraler Versand, Ökowebhost für unsere Internetseite, Vermeidung von Chemikalien in der Werkstatt, Betriebslastenfahrrad, Verpackungen und Briefpapier etc. aus in Deutschland hergestellt und aus Recyclingpapier, Mülltrennung und noch vieles mehr.

 

image002 (5)

 

Was sehen Sie noch als große Herausforderung beim Umweltschutz in Unternehmen?

Die Versorgungssicherheit bei den verschiedenen Rohstoffen ist unzureichend. Daher müssen wir immer "up to date" bleiben und uns gleichzeitig auf verschiedene Bezugsquellen verlassen. Das Angebot an fair und ökologisch abgebauten Edelsteinen ist bisher sehr klein. Viele sind und bleiben besondere Einzelstücke, so dass spezielle Kundenwünsche nach "genau diesem Stein" in der gewünschten Farbe und dem gewünschten Schliff schwer zu erfüllen sind. Wir freuen uns über jeden Stein, den wir bekommen.

 

Was würde es Ihnen als Unternehmer erleichtern, noch mehr für die Umwelt zu tun?

Deutlich kostengünstigerer Bahn- und Nahverkehr, sodass auch die Mitarbeiterinnen, die nicht in Tübingen und Umgebung wohnen, ohne Auto zur Arbeit kommen können.

 
 
Veranstaltungen
 
Sektionspartner
 

Imagefilm DAV Tübingen

imagefilm1

 
 
 
 
nach oben