Info

Natur und Umwelt

10. Landschaftspflegetag am Standortübungsplatz der US-Army Böblingen - November 2015

Auch dieses Jahr waren wieder mehr als 70 Teilnehmer mit Motorsägen, Äxten und Astscheren bewaffnet pünktlich um 9:00 Uhr zum Arbeitseinsatz im Roten Steigle erschienen. Neben NABU, IBM-Wandergruppe und Jungfeuerwehr Böblingen packten auch 17 DAV-Mitglieder der Sektionen Böblingen und Tübingen mit an und machten sich stark für die Pflege unserer Kulturlandschaft.

 

Karl Stäbler, Naturschutzwart im Stuttgarter Gäu wies die Arbeitswilligen in die Arbeiten ein und erklärte, worauf zu achten war. Für vier verschiedene Pflegemaßnahmen wurden vier Gruppen gebildet.

 

Zwei Gruppen waren an zwei verschiedenen Standorten mit der Beseitigung von Wildwuchs beschäftigt. Sie sollten sich durch den Wildwuchs zwischen Wald und Tümpelzonen arbeiten und den Erlen-, Weiden- und Birkenaufwuchs zurückdrängen. Hierfür war schweres Gerät nötig und einige erfahrene Männer mit Motorsäge lichteten den Bewuchs aus. Zwischendrin machten sich die Teilnehmer mit Astscheren daran, das Gestrüpp zu zerkleinern, so dass wiederum die anderen Freiwilligen das Geäst am Waldrand deponieren konnten. Nachdem einiges an Bewuchs entfernt war, kamen nach und nach kleine Tümpel zum Vorschein. Durch das Auslichten dieses Areals bekommen diese kleinen Biotope wieder mehr Licht, wodurch sich dann dort auch wieder mehr Amphibien aufhalten werden.

 

Während eine dritte Gruppe voller Tatendrang den aufkommenden Grasaufwuchs um weitere Tümpel entfernte, war die vierte Gruppe damit beschäftigt, im Lebensraum des seltenen und geschützten Dünen-Sandlaufkäfers den Aufwuchs in der Sandfläche zu entfernen. Hierbei musste darauf geachtet werden, dass beim Entfernen der Pflanzen mit der Wurzel möglichst wenig Fläche aufgelockert wird. Denn hier hat dieser seltene Käfer seine Brutröhren errichtet, die es zu schützen gilt.

 

Um 12:30 Uhr wurde die Vesperpause eingeläutet und alle Teilnehmer trafen sich bei den Prischgängen am Buffet. Gesponsert vom Regierungspräsidium und der US-Army ließen sich alle den warmen Fleischkäse und die Getränke schmecken. Zwischen Butterbrezeln und süßen Stückchen ergab sich auch hier wieder Gelegenheit für interessante Gespräche. Nachdem die Pause mit Kaffee beendet wurde, erhielten die Anwesenden einen kleinen Überblick über die Ergebnisse eines Monitorings. Ein Mitarbeiter des Instituts für Vegetationskunde und Landschaftsökologie erklärte in kurzen Worten die Entwicklung verschiedener Tierarten über einen Zeitraum von 2009 bis 2014. Hierbei erfuhren die Interessierten u. a. dass die deutschlandweit stark gefährdete Gelbbauchunke nicht häufig, aber regelmäßig auf diesem Areal vorkommt. Auch auf die Entwicklung des seltenen Dünen-Sandlaufkäfers wurde näher eingegangen und interessante Untersuchungsergebnisse gab es zur Bechsteinfledermaus.

 

Nach einer weiteren Stunde Arbeit wurde der Einsatz erfolgreich beendet.

 

Der Landschaftspflegetag 2016 findet voraussichtlich am ersten Samstag im November 2016 im Schönbuch statt. Das genaue Datum wird noch auf der Homepage bekannt gegeben.

 

Sabine Gottwald

Landschaftspflegetag 2015 Landschaftspflegetag 2015 Landschaftspflegetag 2015






Landschaftspflegetag 2015 Landschaftspflegetag 2015 Landschaftspflegetag 2015






Landschaftspflegetag 2015 Landschaftspflegetag 2015





 

 

 

 
 
Veranstaltungen
 
Sektionspartner
 

Imagefilm DAV Tübingen

imagefilm1

 
 
 
 
nach oben