Info

Tourenbericht

Von der Halle an den Fels 16. -18.07.2021

Nach einer ersten Vorbesprechung am Dienstagabend, in der neben dem Kursablauf auch die benötigte Ausrüstung und erste Basics für den Weg an den Felsen besprochen wurden, starteten wir am Freitagabend direkt mit einer praktischen Übungseinheit in der Halle. In der bekannten Umgebung des B12 wurden uns von Bärbel, John und Marcel die benötigten Techniken erklärt und zunächst am Boden und dann an der vertrauten Wand geübt, bevor diese am Samstag am Fels eingesetzt werden sollten.

 

Am nächsten Tag kam gleich der nächste Faktor ins Spiel, der beim Klettern am Fels im Gegensatz zur Halle zu beachten ist: das Wetter. Trotz des durchwachsenen Wetters der letzten Woche stimmten die Prognosen optimistisch und die Kursgruppe startete am Samstagmorgen motiviert in Richtung Uracher Alb.

 

 „Aussicht“ vom grünen Fels am Samstag

 „Aussicht“ vom grünen Fels am Samstag (Foto: Natallia Vainilovich)

 

Im Nebel und Nieselregen machten wir uns auf den Weg vom Parkplatz zum Wiesfels. Am Ziel angekommen ging es erstmal darum, sich zu orientieren - hier kam dann auch der Topo zum Einsatz und bald waren die ersten Routen identifiziert und Sicherungspunkte gefunden. Doch an Klettern war so erstmal nicht zu denken: der nasse Fels und wenig Hoffnung auf besseres Wetter waren nicht die besten Voraussetzungen für die ersten Versuche am Fels. So entschieden wir uns schweren Herzens für die Rückkehr nach Tübingen und eine weitere Übungseinheit im B12. Hier war auch das Wetter freundlicher und wir konnten die Standplätze an der Außenfassade des B12 nutzen, um Neues zu lernen und bereits Gelerntes zu wiederholen.

 

Am Sonntag lachte schon am Morgen die Sonne und am Fels angekommen zeigte sich ein deutlich anderes Bild: hatte man das Ziel am vergangen Tag auch schon gefunden, konnte man heute auch tatsächlich die Aussicht genießen. Zunächst wurde die Einrichtung eines Topropes erklärt, um den (für einige Teilnehmer) ersten Felskontakt zu sichern. So konnten dann auch die ersten Routen ohne bunte Griffe, sondern am doch noch etwas kalten Fels bezwungen werden.

 

Nach der Mittagspause ging es dann in den Vorstieg und Nachstieg und das Gelernte der letzten 2 Tage konnte endlich „von der Halle an den Fels“ gebracht werden. Nach einem herausfordernden und anstrengenden Tag fuhren wir nach einer Abschlussbesprechung zurück.

 

Tourenbericht Halle an den Fels (1)

Aussicht! vom grünen Fels am Sonntag (Foto: Natallia Vainilovich)

 

Auch wenn wir uns für den Samstag besseres Wetter gewünscht hätten, liegt ein erfolgreiches Kurswochenende hinter uns. Wir bedanken uns bei unseren Kursleitern, die uns optimal auf unsere ersten selbstständigen Klettereien am Fels vorbereitet haben.

 

Annika & Lisa

 
 
Veranstaltungen
 
Sektionspartner
 

Imagefilm DAV Tübingen

imagefilm1

 
 
 
 
nach oben