Info

"Erlebe jetzt die Geschichten, die du später gerne erzählst"

Die Jugend der Sektion

Eröffnungsbild für Homepage, rechteckig mit Spruch Ebene 1

Wir sind wie Peter Pan – kein Stück erwachsen, aber derbe cool. Wir sind laut und aufgedreht und können kaum stillsitzen. Wir lachen und quatschen und kugeln auf dem Boden rum. Wir rennen in alle Richtungen, kriechen in Fächer und sind ganz plötzlich weg – nur um dir dann von der anderen Seite auf die Schulter zu tippen und frech zu grinsen, wenn du in die falsche Richtung guckst. Und manchmal, da gehen wir unseren Betreuern ganz schön auf die Nerven. Wenn wir nicht aufhören, obwohl man es uns dreimal sagt. Wenn wir unserem Freund das Vesper wegnehmen und nicht wiedergeben. Oder wenn wir schlichtweg und einfach nicht auffindbar sind, obwohl abgemacht war das wir uns in 5 Minuten – und das war vor 10 Minuten – wieder treffen.   

 

Schwarzbären_Jugend_Portaledge  Und manchmal, da fragt man sich echt, ob alle in Wirklichkeit Dreijährige sind, auch wenn sie kurz vor Erreichen der Volljährigkeit stehen. Aber warum sind wir so? Wahrscheinlich einfach, weil wir uns so freuen. Wir können es kaum erwarten, dass wir endlich loslegen und es Action gibt. Wir haben uns so viel erzählen, wenn wir uns nur einmal pro Woche im Klettern treffen. Und wir sind komplett im Hier und Jetzt, lassen all unsere Sorgen hinter uns und sind voll dabei. Da kann man schon mal eine Anweisung überhören. Oder zwei. Wir sind gerade voller Begeisterung für irgendwas. Das sollte man nie vergessen. Denn das Schöne ist: hier in unserer Gruppe können wir einfach das sein, was wir sind. Lebensfrohe, aufgedrehte Kinder und Jugendliche.  Viele von uns fangen schon ganz jung mit dem Klettern an – andere stoßen erst ein bisschen älter dazu. Lasst uns mal eine kleine Reise durch die verschiedenen DAV Kinder- und Jugendgruppen Tübingens machen und schauen, wer eigentlich wo am besten aufgehoben ist. 

 

Wenn ich tatsächlich im Alter von 6 oder 7 Jahren Lust aufs Klettern habe und es geschafft habe, die Warteliste zu überwinden und einen Platz in einer Gruppe zu ergattern, darf ich zu den kleinen Geckos. Die Geckos sind Grundschüler. Spiele spielen steht hier groß geschrieben - an der Boulderwand und im Toprope. Da gibt es zum Beispiel die heißgeliebte Affenschaukel, den Aufzug, das Count-Down-Spiel, Katz-und-Maus-Klettern und vieles mehr. Im Alter von 10 Jahren geht es dann bei den großen Geckos weiter. 

Geckos Variante 1 Ebene 1

Irgendwann wächst allerdings jeder aus dem Gecko-Alter raus. Manche haben unterwegs festgestellt, dass Klettern doch nichts für sie ist und man lieber anderen Leidenschaften nachgehen will. Andere jedoch wollen dabeibleiben und haben von Jahr zu Jahr mehr Lust aufs Klettern bekommen. Der Abschied aus der bekannten und lieb gewonnen Geckogruppe fällt manchmal ganz schön schwer – ist aber meist schnell vergessen, wenn man mitbekommt, was für Möglichkeiten es in den Gorillagruppen gibt. Jede/r lernt hier ständig dazu und entwickelt sich individuell weiter. Wir klettern zusammen, unterstützen und sichern uns gegenseitig am Seil, zeigen Teamgeist und planen Kletterausfahrten, schnuppern vielleicht auch einmal Wettkampfluft - das steht uns alles offen. Es gibt verschiedene Gruppen mit unterschiedlichen Schwerpunkten – breitensportlich oder auch leistungssportlich. Unser Wettkampfteam werden wir ein andermal ausgiebig vorstellen, denn die haben ordentlich was drauf. Aber auch wenn dir das alles schnurzegal ist und du nur mit coolen Leuten jede Menge Spaß beim Kraxeln haben willst findest du deinen Platz. Die Vielfalt an Gruppen ist zum Glück groß – Schwarzbären, Felsgruppe, Cliffhänger… – aber die Plätze auch sehr begehrt. 

 

Und plötzlich, da feiern wir den 15. Geburtstag, den 16. … 18. Machen den Führerschein, Abitur, überlegen was wir jetzt mit unserem Leben anfangen möchten. Und dann stolpern wir über Bilder aus unserer Gecko–Zeit und merken wie schnell dann doch irgendwie alles ging. Vielleicht ziehen wir weg, kommen irgendwann über Weihnachten zurück, um mit der Familie zu feiern und schauen dann noch im B12 rein. Und dann treffen wir uns plötzlich, ganz unerwartet wieder und freuen uns riesig! Vielleicht entscheidet sich der ein oder andere aber auch, in der Gegend zu bleiben und möchte gerne weiterhin regelmäßig an einer DAV Gruppe teilnehmen. Dann gibt es da die JuMa… Die Jungmannschaft (JuMa) der Sektion Tübingen versteht sich als Alpinsportgruppe für ca. 17-27-Jährige mit dem Schwerpunkt Sportklettern und Bouldern - dennoch macht sie viele weitere tolle Unternehmungen im Bergsportbereich. Wandern, Skitourengehen, Eisklettern, Kajakfahren, Hochtouren, Alpinklettern, Wintercampen, Höhlenbergsteigen, Slacklinen, Radfahren, Klettersteig Gehen... neue und „verrückte“ Ideen sind immer willkommen.  JuMA Skitour

Und manche machen eine Ausbildung als Trainer oder Jugendleiter und übernehmen selbst eine Gruppe. Geben ihre Freude weiter und ermöglichen anderen das gleiche oder noch besseres, was uns heute noch schmunzeln lässt. Egal was dein Weg ist, Hauptsache du hast unterwegs so viel Spaß wie nur irgendwie möglich! 

 

 

 
 
nach oben