Nachhaltigkeitsfonds

07.03.2022

Projektanträge ab sofort möglich!

Endlich geht es los!

Nach ca. 3 Jahren Vorbereitungszeit ist es endlich soweit! Unser Topf Nachhaltigkeitsfonds ist nach zwei Jahresprogrammen gefüllt und wartet auf kreative Projektideen. 

Doch halt! Ihr wisst nicht, was der Nachhaltigkeitsfonds ist? 

Wer sich ausführlicher informieren will, nehme nochmals unser unterwegs vom September 2021 zur Hand. Auf den Seiten 34-35 werden im Artikel zum Thema Bergsport und Nachhaltigkeit ausführlichere Details dargestellt. Wer die Printausgabe nicht (mehr) zur Hand hat, kann den Artikel über die Online-Ausgabe nachlesen. 

Der Hintergrund hier kurz zusammengefasst: Das Thema Nachhaltigkeit ist in aller Munde! Auch die Sektion Tübingen hat sich Gedanken gemacht, was dies für sie bedeutet. Es war offensichtlich, dass das Tourenprogramm diesbezüglich einer der Schmerzpunkte ist. Als Alpenvereinssektion bieten wir natürlich Veranstaltungen in den Alpen, aber auch in anderen Regionen an. Doch die - zum Teil weite - Anreise ist klima- und umwelttechnisch wenig nachhaltig. Nachdem wir unser Tourenprogramm jedoch nicht einstampfen wollen - es gehört schließlich zu unseren Kernaufgaben - haben wir uns Gedanken gemacht, wie wir mit der Klima- und Umweltbelastung durch die Anreise umgehen.

Das Ergebnis der Überlegungen war, den CO2- Ausstoß der Anfahrt nach bestimmten Kriterien zu bepreisen. Zum Beispiel Abhängig von dem genuzten Verkehrsmittel, Anzahl der Kurstage und der Länge der Anreise. Dieser Betrag wird in den Organisationsbeitrag eingerechnet und fällt als Nachhaltigkeitsbeitrag an. Diese Summe wird in einem gesonderten Topf gesammelt, dem Nachhaltigkeitsfonds. Das Geld, das hierüber zusammenkommt, wird dann als Ausgleichsmaßnahme in Projekte fließen, die den Gedanken der Nachhaltigkeit in der Sektion vorantreiben sollen. Diese Projekte werden jedoch nicht vom Vorstand vorgegeben, sondern kommen idealerweise aus dem Kreis der Vereinsmitglieder – nicht nur von den der ehrenamtlich engagierten.  

 

Nun seid ihr als Sektionsmitglieder am Zug!

Jedes Vereinsmitglied kann Ideen zur Förderung der Nachhaltigkeit in unsere Sektion entwickeln, als Projekt planen und zur Förderung über den Nachhaltigkeitsfonds einreichen. Kriterien für ein Projekt sind u.A.: 

  • Es fördert nachhaltiges Handeln in der Sektion die ökologischer und/oder soziale Nachhaltigkeit der Sektion 
  • Es ist für ein möglichst breites Vereinsmitgliederspektrum wirksam 
  • Bei verwendeten Produkten und Materialien wird auf Nachhaltigkeit und Regionalität geachtet 
  • Jedes geförderte Projekt verfasst einen kurzen Beitrag für die Homepage 

Der grobe Rahmen der zur Verfügung stehenden Mittel liegt bei ca. 1500,-€. Wie in den Projektkriterien näher beschrieben, kann das Geld auch als Kofinanzierung eingesetzt werden. 

Zweimal pro Jahr können Projekte eingereicht werden. Die Frist dafür endet am 31.05.2022 bzw. am 30.11.2022

Ein Gremium aus Personen aus den Bereichen 

  • Jugend 
  • Bergsport 
  • Hütten und Wege 
  • Natur und Umwelt 

wird die eingereichten Projektanträge beurteilen und entscheiden, welche mit dem Geld gefördert werden sollen. 

 

Die vollständige Ausführung der Kriterien findet ihr hier:

Nachhaltigkeitsfonds Kriterienkatalog2022 [90 kb]

 

Den Projektantrag hier:

Nachhaltigkeitsfonds Antragsformular2022 [100 kb]

 

Bei allgemeinen Fragen zum Thema Nachhaltigkeitsbeitrag oder Fragen zum Projektantrag steht auch das Projektteam gerne zur Verfügung.

Das Team ist: Emilia Weißenborn, Anke Tolzin, Dirk Anhorn, Günther Schnauder und Edith Heumüller. Anträge und Fragen bitte an die E-Mail-Adresse nachhaltigkeitsfonds[Klammeraffe]dav-tuebingen[Punkt]de  Wir unterstützen euch gerne! 

 

Zu guter Letzt noch ein paar Anregungen: Z. Bsp. Aktivitäten oder Informationen in und um die Tübinger Hütte, Jugendgelände, B12 oder die Geschäftsstelle; Vorschläge für die B12 – Erweiterung bzw. Erneuerung, Bildungs- oder Inklusionsaktionen.  

 

Wer sich weiter zum Konzept Nachhaltigkeit informieren will, findet hier hilfreiche Informationen.